Schlagwort-Archiv: Abendlied

Französisches Schlaflied: Au clair de la lune

Der Eine oder die Andere kennt dieses Lied des 18. Jahrhunderts vielleicht noch aus dem Französischunterricht. Wenn es eindrücklich unterrichtet wurde, dann ist vielleicht noch die Melodie bekannt, sicherlich aber nicht der ganz Text präsent. Ich stelle „Au clair de la lune“ heute als französisches Schlaflied vor, eigentlich ist es aber viel mehr. Das stimmungsvolle „Mondscheinlicht“ ist genau genommen ein Lied für Erwachsene, denn es handelt von Liebe und Begehren. Da die Melodie, die unbelegterweise Jean-Baptiste Lully zugeschrieben wird, jedoch sehr eingängig ist und einen geringen Tonumfang hat, eignet es sich wunderbar für kleine Sänger und Sängerinnen zum Mitsummen. Weiterlesen

Der Abendlied-Klassiker: Der Mond ist aufgegangen

Der Klassiker unter den Abendliedern schlechthin ist wohl das bekannte Lied „Der Mond ist aufgegangen“. Ihm zugrunde liegt ein Gedicht von Matthias Claudius (1740-1815), man geht von einer Entstehung um 1778 aus. Die Vertonung von Johann Abraham Peter Schulz (1747-1800) sicherte dem Gedicht im überlieferten deutschen Liedgut einen festen Platz. Wer sich für eine ausführliche Besprechung interssiert sei an dieser Stelle auf den entsprechenden Wikipedia Artikel verwiesen. Weiterlesen

Schlaflied von Fredrik Vahle: Schlaflied für Anne

Auf der Suche nach zeitgenössischen Schlaf- und Kinderliedern kommt man an dem „Altmeister“ des deutschsprachigen Kinderlieds Fredrik Vahle nicht vorbei. Seit den 70er Jahren ist er unermüdlich dabei, die Kinderzimmer mit Bewegungs- und Spielliedern zu bereichern. Vahle ist nicht nur Autor und Kinderliedermacher, sondern auch Professor für Germanistik  an der Universität Gießen. Für seine Verdienste bei der Entwicklung des „neuen Kinderliedes“ wurde er bereits offiziell geehrt – seine Bekanntheit in der Praxis ist allerdings immer noch gering und Empfehlungen unter Eltern werden zumeist mündlich weiter gegeben. Weiterlesen

Russisches Wiegenlied: Bajuschki baju

Ein wirklich bemerkenswert schönes Wiegenlied ist die russische Weise Bajuschki baju (kyrillisch: баюшки – баю, engl. Transkription: bayushki bayu, dt. Transkription: bajuschki baju). In unseren Breitengraden ist es nicht sonderlich bekannt, meiner Meinung nach aber zu Unrecht. Russische Mütter singen ihren Kinder das Lied zum Schlafen vor, aber auch für deutschsprachige Familien stellt es eine schöne Bereicherung dar. Der Text von Michael Lermontov (1814-1841) ist sehr melancholisch und verbindet inhaltlich die Liebe der Mutter mit ihren Gedanken an Abschied und Trennung von ihrem Kind. „Bajuschki baju“ wurde als „Kaukasisches Wiegenlied“ oder „Kosakenwiegenlied“ bekannt. Die Melodie ist eine einfache Weise aus dem russischen Volksliedgut. Weiterlesen

Schönes Abendlied: Die Blümelein, sie schlafen

Dieses Abend- und Schlaflied gehört zu meinen ersten musikalischen Erinnerungen. Meine Mutter hat es mir abends vor dem Schlafengehen vorgesungen und ich tue das Gleiche mit meiner kleinen Tochter, die dieses Lied so sehr liebt, dass sie es schon mitsummen kann. Der wunderschöne und bilderreiche Text stammt von Friedrich von Spee (1591-1653) und wurde im 19. Jahrhundert von Anton Wilhelm Florentin von Zuccamaglio aufgegriffen. Zuccamaglio hatte es sich zur Aufgabe gemacht, deutsche Volkslieder mit ihren Originalweisen zu sammeln und in einem Buch herauszugeben. Diese Sammlung fiel wiederum einem sehr bekannten Komponisten – Johannes Brahms – in die Hände, der einige der Gedichte überarbeitete und vertonte. Weiterlesen