Schönes Kinderlied: In meinem kleinen Apfel

Heute möchte ich – als kleinen Vorgeschmack auf den Frühling – ein hübsches und beschwingtes Kinderlied vorstellen, dessen Melodie auf einen Einfall von Wolfgang Amadeus Mozart zurück geht. Um genauer zu sein handelt es sich um Musik aus der Oper „Die Zauberflöte“ (1. Akt, Finale) – dort mit dem Text: „Das klinget so herrlich, das klinget so schön“. Dort hört es sich dann ungefähr so an:

Woher die drei Strophen zum Kinderlied stammen ist nicht geklärt. In einschlägigen Kinderliederbüchern wird nur darauf verwiesen, dass er traditionell volkstümlich ist. Hier also nun der ganze Text:

In meinem kleinen Apfel
In meinem kleinen Apfel,
da sieht es lustig aus:
Es sind da drin fünf Stübchen,
grad wie in einem Haus.

In jedem Stübchen wohnen
zwei Kerne schwarz und fein,
die liegen drin und träumen
vom lieben Sonnenschein.

Sie träumen auch noch weiter
gar einen schönen Traum,
wie sie einst werden hängen
am lieben Weihnachtsbaum.

Wer jetzt Lust bekommen hat, „In meinem kleinen Apfel“ fürs eigene Bauchbaby, Baby oder Kind zu singen, der kann sich das hier anhören. Viel Spaß!

2 Gedanken zu „Schönes Kinderlied: In meinem kleinen Apfel

  1. Peter

    Sehr schön. Mit Kindern die Welt sozusagen musikalisch zu entdecken ist eine sehr wertvolle Erfahrung. So ging es mir zumindest. Ein Besonderheit dabei ist noch mal das „Einschlaflied“ als solches. Bei meiner Tochter hat sich da ein schönes Ritual entwickelt: Es ist ein altes Weihnachtslied, das ich ihr immer vorsinge, manchmal nur summe, und sie schläft wunderbar ein dabei.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *