Winterlied für die Kleinen: Schneeflöckchen, Weißröckchen

SchneeflockeEines der bekanntesten und für die Kleinen besonders schönes Winterlied ist „Schneeflöckchen, Weißröckchen“. Und das nicht ohne Grund. Denn der Text (Hedwig Haberkern, 1837-1902) ist anschaulich und drückt besonders gut die Sehnsucht nach Spiel und Spaß im winterlichen Schnee aus. Es eignet sich als Einstimmung auf die Winterzeit – auch für die Erwachsenen, die sich bestimmt gerne an der Zauber des ersten Schnees zurück erinnern. Und sollte die Kälte Große und Kleine einmal verdrießlich stimmen, bringt das Singen dieses Lieds Wärme und Ausgelassenheit zurück.

Hier für alle kleinen und großen Winterliebhaber die kompletten drei Strophen.

Schneeflöckchen, Weißröckchen

1. Schneeflöckchen, Weißröckchen,wann kommst Du geschneit?

Du kommst aus den Wolken, Dein Weg ist so weit.

2. Komm, setz dich ans Fenster, du lieblicher Stern,

malst Blumen und Blätter, wir haben Dich gern.

3. Schneeflöckchen, du deckst uns die Blümelein zu,

dann schlafen sie sicher in himmlischer Ruh.


>>> Und hier einmal zum Mitsingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.