Schönes Schlaflied: Weißt Du wieviel Sternlein stehen

Eines der schönsten und bekanntesten Kinderlieder ist zugleich auch mein Lieblingseinschlaflied für Kleine und Große.

Es eignet sich aber nicht nur als Gute-Nacht-Lied, sondern kann beispielsweise auch zur Taufe gesungen werden.

Der Text stammt von dem deutschen Pfarrer und Lieddichter Wilhelm Hey (1789-1854). Die Melodie ist eine alte Volksweise, die erstmals um 1840 aufgezeichnet wurde.

Die bildhafte und lebensnahe Sprache, die fröhliche Melodie und die positive Aussage machen diese Lied zu einem echten Klassiker, der in vielen Familien auch heute noch gerne gesungen wird.

Weißt Du, wieviel Sternlein stehen an dem blauen Himmelszelt?
Weißt Du wieviel Wolken gehen weit hinüber alle Welt?
Gott der Herr hat sie gezählet, daß ihm auch nicht eines fehlet
an der ganzen großen Zahl, an der ganzen großen Zahl.

Weißt Du wieviel Mücklein spielen in der heißen Sonnenglut,
wieviel Fischlein auch sich kühlen in der hellen Wasserflut?
Gott der Herr rief sie mit Namen, daß sie all ins Leben kamen,
daß sie nur so fröhlich sind, daß sie nur so fröhlich sind.

Weißt Du, wieviel Kinder frühe, stehn aus ihren Bettlein auf,
dass sie ohne Sorg und Mühe fröhlich sind im Tageslauf?
Gott im Himmel hat an allen, seine Lust, sein Wohlgefallen,
kennt auch dich und hat dich lieb, kennt auch dich und hat dich lieb.




4 Gedanken zu „Schönes Schlaflied: Weißt Du wieviel Sternlein stehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.